spar2go
Projektzeitraum
07/2017 - 11/2017
Auftraggeber
Sparwelt GmbH
ort
Berlin
Teamsetup
1 Product Owner
1 Fullstack Developer 
1 UX/UI Designer
1 Innovation Consultant

Das Unternehmen Sparwelt GmbH fokussiert sich im Kerngeschäft auf die Bereitstellung von Coupons und Angebote auf einer
Online-Plattform. Die Geschäftsführung trat mit einer groben Idee und Fragestellung an uns heran, die die Geschäftsfelder der Firma erweitern sollte: Lässt sich auf irgendeine Weise auch die “Offline-Welt” - genauer gesagt lokale Geschäfte mit ihren
Dienstleistungen - in unser Coupon-Geschäft einbeziehen?

Ziel: Erstellung eines validierten Konzeptes und Programmierung eines funktionalen Prototyps mit anschließender Beta-Testphase.

Phase 1 - Value Proposition Canvas

In der ersten Phase wurde anhand des Value Proposition Canvas geschaut, was ein potentielles Produkt für ein Value Propositon, also ein Werte- /Nutzenversprechen mitbringen muss. Konkret bedeutet das: Was ist der Wert / die Werte, die dem Kunden versprochen werden, und welche konkreten Probleme werden damit gelöst.Beim Vorgehen haben wir den Kunden ins Zentrum unserer Untersuchung gestellt und mit gezielten Fragen, Interviews und Hypothesenvalidierung seine Bedürfnisse erfasst. Am Ende waren wir in der Lage einzuschätzen, was sich die Kunden von unserem Produkt versprechen, welche Probleme wir für sie lösen sollten und welche zusätzlichen Features und Anforderungen sie überdies haben.

#UXResearch #ValuePropositionCanvas #Nutzerinterviews #Hypothesen #Gains&Pains

Phase 2 - Marktanalyse

Auf Grundlage der gewonnen Erkenntnisse wurde eine intensive Marktanalyse durchgeführt, bei der wir uns jedes Produkt, jede App, jede Plattform - online oder offline - angeschaut, getestet und evaluiert haben.So konnten wir schnell einen Überblick über das gesamte Spektrum aller Produkte und Dienstleistungen gewinnen, die gleiche oder ähnliche Busniness-Modelle verfolgten. Zusätzlich konnten wir bestehende Schwachstellen erkennen und daraus ableiten, was unser Produkt besser machen muss.

Phase 3 - Ideation

Bis hierhin wurden Erkenntnisse gewonnen, Feedback gesammelt und intensive Recherchen und Analysen durchgeführt. Im nächsten Schritt tauchten wir mit dem konsolidierten Wissen in die Ideengenerierung ein.In diesem besonderen Fall haben wir zwei unterschiedliche Nutzergruppen mit abweichenden Bedürfnissen und Anforderungen an das Produkt. Zum einen lokale Geschäfte und Dienstleister, die ihre Angebote und Gutscheine für ihren Dienstleistungen anbieten möchten. Sie wünschen sich ein einfach zu bedienendes Marketing-Werkzeug, mit dem sie schnell ihre Angebote einstellen und verwalten können.Die andere Nutzergruppe stellen die Konsumenten dar. Ihnen geht es darum kurzfristig Angebote auf ihrem Smartphone in ihrer Nähe zu finden, zum Beispiel zum Mittagessen.Um beiden Bedarfsgruppen gerecht zu werden und keine überfrachtete Lösung nach dem Schema “One size fits all” zu erstellen, müssen wir zwei dedizierte Apps bauen.

Phase 4 - Umsetzung und Beta-Test

Innerhalb von nur drei Wochen wurden sowohl Design wie auch Umsetzung fertiggestellt und in einen Beta-Test überführt. Für die Anbieter-App wurde eine Web-App auf Basis von Angular und Firebase programmiert. Mit ihr konnten neue Nutzer mit E-Mail und Passwort registriert werden, die dann einen eigenen Zugang hatten, um Angebote, Coupons oder Werbeaktionen jeglicher Art zu erstellen und zu veröffentlichen. Für die Beta-Phase wurden umliegende Geschäfte eingeladen mitzumachen.Für die Konsumenten wurde eine native iOS/Android App mit Ionic programmiert. Mit ihr konnte man Angebote in der Nähe sehen und einlösen. Durch eine Echtzeitdatenbank wurden alle eingestellten oder geänderten Angebote der Geschäfte reaktiv in Echtzeit auf den Smartphones der Nutzer angezeigt.Der Entwicklung folgte ein Beta-Test mit ca. 80 Teilnehmern. Die App wurde auf den Geräten der Sparwelt-Mitarbeiter installiert, die dann in den Wochen darauf die App auf Herz und Nieren prüften und regelmäßig Feedback zurückschickten, dass dann parallel in den Prototypen eingearbeitet wurde.