DIGITALE INNOVATIONSSTÄRKE

Mastering the new

Digitale Transformation geht für uns weit über die Digitalisierung bestehender Abläufe hinaus. #chains. Sie beinhaltet vor allem den Aufbau eigener Innovationsstärke, um für Kunden neue digitale Angebote zu schaffen. #value. 


Innovationsstärke setzt einen besonderen Spirit und Kultur voraus, sie bedarf strategischer Klarheit und Kundenzentrierung. Dann erfordert sie systematische Experimentier- und Lieferfähigkeit und schließlich die Kompetenz zum Management ganzer Innovationsportfolios.

VISION & STRATEGY

DER INNOVATIONSPROZESS GEWINNT PERSPEKTIVE

Den wichtigsten Input für digitale Innovationen liefert die Unternehmens-Vision. Sie begründet den digitalen Auftrag bzw. die strategischen Anforderungen an das digitale Produkt- und Service Portfolio und legt die dafür vorgesehenen Mittel fest. Darüber hinaus beschreibt die Vision die notwendige Unternehmenskultur. Daraus nimmt das Innovations- und Product Management dann strategische Planungen für Produkte und Produktlinien vor.

#BusinessModelCanvas #AgileStrategyMap #SWOT

product discovery

Die Vision entdeckt die Wirklichkeit

Mittels Design Thinking und Customer Development Methoden werden die der Vision zugrundeliegenden Nutzer-Hypothesen validiert. Qualitative und quantitative Erkenntnisse aus Betrieb und Nutzung der Bestandsprodukte fließen ebenfalls ein. In dieser experimentellen Phase arbeiten Product Manager, User Experience Researcher und Designer sowie Prototypen Entwickler und Data Analysten in kurzen Iterationen (‚Sprints’) eng zusammen.

#SystematicExperimentation #DesignThinking #CustomerDevelopment

product delivery

Das Produkt kommt auf die Welt

Jetzt liegt eine validierte Product Strategie, Idee oder identifizierter Veränderungsbedarf auf dem Tisch. Daraus werden auf der Zielplattform nachhaltige, skalierbare, wartbare und messbare Produkte entwickelt. Typischerweise wird dabei agil gearbeitet, ggfs. ergänzt um ‚klassische’ Projektmanagement-Methoden. Nach Konzeption, Wireframes und Programmierung erfolgt schließlich der Launch.

#ScrumKanbanScrumban #AgileControlling #GoToMarket

PRODUCT operations

…Kontrolle ist besser

Betrieb, Pflege und Wartung des Produkts umfassen die Überwachung des Betriebs und gewährleisten die Verfügbarkeit. Hier wird außerdem die Product Performance qualitativ und quantitativ erhoben, kleinere Änderungen, A/B-Tests etc. werden durchgeführt. Zuständig dafür sind „DevOps” und Site Hosting- / Infrastruktur-Teams gemeinsam mit Product Management / UX in der Auswertung und Gestaltung von Varianten Tests.

#ProductPerformance #abTesting #SLAs

VISION &
STRATEGY
product
discovery
product
delivery
product
operations

VISION & STRATEGY

DER INNOVATIONSPROZESS GEWINNT PERSPEKTIVE

Den wichtigsten Input für digitale Innovationen liefert die Unternehmens-Vision. Sie begründet den digitalen Auftrag bzw. die strategischen Anforderungen an das digitale Produkt- und Service Portfolio und legt die dafür vorgesehenen Mittel fest. Darüber hinaus beschreibt die Vision die notwendige Unternehmenskultur. Daraus nimmt das Innovations- und Product Management dann strategische Planungen für Produkte und Produktlinien vor.

#BusinessModelCanvas #AgileStrategyMap #SWOT

product discovery

Die Vision entdeckt die Wirklichkeit

Mittels Design Thinking und Customer Development Methoden werden die der Vision zugrundeliegenden Nutzer-Hypothesen validiert. Qualitative und quantitative Erkenntnisse aus Betrieb und Nutzung der Bestandsprodukte fließen ebenfalls ein. In dieser experimentellen Phase arbeiten Product Manager, User Experience Researcher und Designer sowie Prototypen Entwickler und Data Analysten in kurzen Iterationen (‚Sprints’) eng zusammen.

#SystematicExperimentation #DesignThinking #CustomerDevelopment

product delivery

Das Produkt kommt auf die Welt

Jetzt liegt eine validierte Product Strategie, Idee oder identifizierter Veränderungsbedarf auf dem Tisch. Daraus werden auf der Zielplattform nachhaltige, skalierbare, wartbare und messbare Produkte entwickelt. Typischerweise wird dabei agil gearbeitet, ggfs. ergänzt um ‚klassische’ Projektmanagement-Methoden. Nach Konzeption, Wireframes und Programmierung erfolgt schließlich der Launch.

#ScrumKanbanScrumban #AgileControlling #GoToMarket

PRODUCT operations

…Kontrolle ist besser

Betrieb, Pflege und Wartung des Produkts umfassen die Überwachung des Betriebs und gewährleisten die Verfügbarkeit. Hier wird außerdem die Product Performance qualitativ und quantitativ erhoben, kleinere Änderungen, A/B-Tests etc. werden durchgeführt. Zuständig dafür sind „DevOps” und Site Hosting- / Infrastruktur-Teams gemeinsam mit Product Management / UX in der Auswertung und Gestaltung von Varianten Tests.

#ProductPerformance #ProductAnalytics